Trotz Rekordzeit nur auf dem 2. Platz

geschrieben von  Dario Römer

Nicht nur im Fußball, auch bei der Feuerwehr gibt es Schiedsrichter und damit auch gelegentliche Fehlentscheidungen. Mit einer persönlichen Bestzeit bei den Eimerspielen war für unsere Kameraden schon alles klar. Mit den unverdienten Fehlerpunkten hatte allerdings keiner gerechnet.

Nachdem wir im vergangen Jahr bei den Eimerspielen auf Stadtebene nicht den ersten Platz erreichen konnten, war unser Ziel für dieses Jahr klar definiert. Nach dem 10. Titel in Folge auf Löschbezirksebene und dem 3. Platz beim regionalen Landesvorentscheid sollte zum Abschluss der Wettkampfsaison nochmal ein erster Platz rausspringen. Dieses Ziel vor Augen bereiteten wir uns wieder intensiv vor, investierten wieder extrem viel Zeit und fuhren mit guten Vorsätzen nach Engerode.

Als zweite Ortswehr mussten wir unsere Übung absolvieren. Nachdem wir an der Zielllinie angekommen sind und der Gruppenführer das "Übung beendet"-Zeichen gab, wussten wir bereits, dass wir eine schnelle Zeit erreicht haben. Die zahlreichen Zuschauer bestätigten unsere Vermutung: 50,41 Sekunden. Eine neue Bestzeit für die FF-Thiede und auch die schnellste Zeit am heutigen Tag. Mit einer solchen Zeit und einer fehlerfreien Übung standen die Chancen auf einen ersten Platz sehr gut.

Erst später erfuhren wir, dass zwei Wertungsrichter doch noch Fehler bei uns gesehen haben. Trotz Reklamation, auch von den Zuschauern, die diesen Fehler eindeutig nicht gesehen haben, ließen sich die Wertungsrichter nicht umstimmen. 10 Fehlerpunkte für einen Fehler, den es nicht gab. Schon wieder eine  Fehlentscheidung, die uns letztlich auf den zweiten Platz verdrängte.

 

 

← Zurück
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben