Diese Seite drucken

Michael Rode führt weiterhin die Thieder Feuerwehr

geschrieben von  Michael Rode

Eine umfangreiche Tagesordnung erwartete die Mitglieder der Thieder Feuerwehr auf ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung, zu der Ortsbrandmeister Michael Rode neben zahlreichen Mitgliedern der Wehr Ortsbürgermeister Hartmut Alder, seinen Stellvertreter Christian Striese, Ausschussvorsitzender Feuerwehr und öffentliche Ordnung Peter Ramacher, den Leiter der Berufsfeuerwehr Arne Sicks, sowie Stadtbrandmeister Otto Kracht und seinen Stellvertreter Detlev Söhler begrüßen konnte.

In seinem Jahresrückblick hob Rode u. a. die positive Mitgliederentwicklung hervor: „12 Neuaufnahmen, davon allein 7 aus der Jugendfeuerwehr waren zu vermelden. Wir schwimmen mit dieser Entwicklung gegen den Trend und müssen unsere Spinde teilweise doppelt belegen. Doch diesem Problem stellen wir uns natürlich gern“. Der Gesamtmitgliederbestand der Thieder Wehr beträgt derzeit 247 Mitglieder, davon 72 Aktive.

 

Weiterhin konnte Rode von zahlreichen Aktivitäten im letzten Jahr berichten:

So waren neben der Teilnahme der Aktiven und der Jugendfeuerwehr bei den jeweiligen Landesmeisterschaften sowie der Sieg beim Dräger-Contest für die beste Feuerwehr-Internetseite sehr erfreuliche Ereignisse.

Auch die Entwicklung der Drum & Marchingband, die erst im vergangenen Jahr hinzugekommen war, verlief äußerst positiv und es konnten bereits mehrere Auftritte absolviert werden.

 

Im Einsatzbereich war die Thieder Wehr im letzten Jahr oftmals gefordert:

So mussten die Freiwilligen zu 71 Einsätzen ausrücken. Besonders hervor hob der Ortsbrandmeister dabei den über mehrere Tage dauernden Hochwassereinsatz in Magdeburg sowie den überörtlichen Einsatz bei Brand eines Sägewerkes in Broistedt hervor.

Im Bereich Technik konnten die Thieder im vergangenen Jahr ein neues Rollcontainer-Konzept für die Wasserförderung über lange Wegstrecke in die Praxis umsetzten, was sich seit dem auch bereits bei einigen Einsätzen bewährt hat.

 

Weiterer Punkt in seinem Jahresbericht war der Zustand der Räumlichkeiten am Thieder Standort.

"Undichte Tore, aufgeplatzte Fallrohre, verrottete Abwasserleitungen, großflächige Unebenheiten sind nur ein kleiner Teil der Mängel. Insbesondere der energetische Zustand der Fahrzeughalle würde jedem Hausbesitzer die Tränen in die Augen treiben. Wir sehen uns nicht mehr in der Lage, die Bauunterhaltung vorzunehmen und hoffen auf baldige Unterstützung“.

 

Mit seinem Jahresbericht endete gleichzeitig auch die zweite Amtsperiode nach 12 Jahren an der Spitze der Thieder Wehr. Der Ortsbrandmeister nahm dies zum Anlass, nochmal die wichtigsten Stationen in dieser Zeit Revue passieren zu lassen und bedankte sich bei allen, die ihn in dieser Zeit unterstützt haben: „Mit unserer Struktur, den einzelnen Gruppierungen und der positiven Mitgliederentwicklung sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“.

 

Wichtigster Bestandteil der diesjährigen Jahreshauptversammlung waren  jedoch die Neuwahlen des Ortskommandos sowie Ehrungen und Beförderungen:

Michael Rode wurde zur Wiederwahl als Ortsbrandmeister vorgeschlagen und für weitere 6 Jahre durch die Versammlung bestätigt. Die weiteren Kommandowahlen ergaben: Michael Fitzek (Gruppenführer), Bastian Quangel, Sascha Hoppenjans (stellv. Gruppenführer), Nils Grahe, Michael Knospe (Gerätewart, stellv, Gerätewart) Kai Rodermund (Schriftwart), Timo Münnch (Kassenwart), Dennis Hartung, Tabea Hrdina (Jugendwart, stellv. Jugendwart).

 

Für 25 Jahre aktiven Dienst im Feuerlöschwesen wurden Heinrich Schulz und Ulrich Furth, für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Jürgen Westphal und Michael Bordan für 50 Jahre geehrt. Für sein unermüdliches Engagement als Gerätewart wurde Michael Knospe als Feuerwehrmann des Jahres mit einem kleinen Präsent bedacht.

Durch Stadtbrandmeister Otto Kracht wurden einige Aktive mit der Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen für die Einsätze in Salzgitter und Magdeburg ausgezeichnet, die offizielle Verleihung dazu fand bereits wenige Tage zuvor im Schloss Salder durch Oberbürgermeister Frank Klingebiel statt.

Ortskommando der FF-Thiede Ortskommando der FF-Thiede
Hier bewerten:
(0 Stimmen)
← Zurück

1 Kommentar

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten