Neues Rollcontainer-System hat Bewährungsprobe bestanden

geschrieben von  Michael Rode

Um ihren vielfältigen Aufgaben nachzukommen, werden Feuerwehren heutzutage immer mehr mit technischen Geräten ausgestattet. Hierfür stehen jedoch nicht immer spezielle Fahrzeuge für den Transport zur Verfügung. Daher setzt sich der Trend, Material auf Rollcontainern zu verlasten und die Fahrzeuge damit flexibel zu gestalten, immer mehr durch.

Vorteile und Merkmale eines solchen Systems sind u. a.:

 

- Festgelegte Ausrüstungskombinationen
- Container ohne Gabelhubwagen zu bewegen
- Einfache Ladungssicherung
- Zügiges Be- und Entladen
- Hohe Flexibilität 

 

So entstand im Sommer 2012 die Idee, ein solches System bei der Feuerwehr Salzgitter einzuführen. Haupteinsatzzweck des Systems sollte die Wasserförderung über lange Wegstrecken ermöglichen.

Nach rund einjähriger Planungs- und Umsetzungsphase konnte das Rollcontainer-System, das erste seiner Art in Salzgitter, im November 2013 an unsere Wehr übergeben werden.

 

Insgesamt stehen uns nun 8 Rollcontainer zur Verfügung, mit

 

- Schlauchmaterial für eine Wegstrecke von 2 Km

- 2 leistungsstarken Pumpen zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern und zur Wasserförderung

- einer Lichtkomponente zur Ausleuchtung von Einsatzstellen

 

sowie

 

- verschiedensten Gerätschaften zur Unterstützung.

 

Die Rollcontainer selbst sind aus Aluminium-Profilen gefertigt und können auch nachträglich bei Veränderung der Beladung einfach angepasst werden.

Weiterhin sind sie mit einer Totmannbremse ausgestattet, die ein Halten der Rollcontainer auf einer Schräge von 7 Grad garantiert. Zusätzlich sind die Lenkräder mit Feststellern versehen. Die Traglast der Rollcontainer beträgt 500 kg.

 

Seit der Indienststellung ist das System bereits mehrfach zum Einsatz gekommen, zuletzt bei dem Großbrand in einem Broistedter Sägewerk und hat seine Bewährungsprobe bestanden.

← Zurück
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben