Höhe der Autobahnabfahrt Lebenstedt Nord geriet aus ungeklärtem Grund ein PKW in Brand. Das Feuer wurde durch weitere Passanten vor Ort durch Feuerlöscher abgelöscht, sodass unser Einsatz nicht mehr erforderlich war. Die Nachlöscharbeiten wurden durch Kräfte der Berufsfeuerwehr erledigt.

Knapp eine Stunde nach der vorherigen Alarmierung kam es zum nächsten Einsatz auf der Autobahn. An fast identischer Stelle kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei PKW mit 2 verletzten Personen. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr wurden von uns die verletzen Personen betreut, die Einsatzstelle abgesichert und auslaufende Betriebstoffe aufgenommen.

Während sich unser Wasserversorgungszug bereits in Watenstedt beim Großbrand im Einsatz befand, wurde zur Wachbesetzung unser HLF alarmiert. Die noch im Standort Thiede verbliebenen Kräfte machten sich somit auf dem Weg nach Lebenstedt, um die Hauptfeuerwache für andere Einsätze im Stadtgebiet zu besetzen.

In der Nacht zum Sonntag wurden wir mit dem Wasserversorgungszug zu einem Großbrand in das Gewerbegebiet nach Watenstedt alarmiert. Vor Ort brannte eine Produktionshalle für Elektrobusse in voller Ausdehnung. Unsere Aufgabe bestand zunächst darin die Wasserversorung auszubauen. Des Weiteren unterstützen wir beim Ablöschen des Gebäudes im Innen und Außenangriff.


© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben