Schwerer Verkehrsunfall auf der B 248

geschrieben von  Michael Rode

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr auf der B248. Ein aus Fahrtrichtung Thiede kommender Mercedes setzte ca. 500 m vor der Einmündung „Friedrichshöhe“, trotz der dort recht unübersichtlichen Streckenführung, zum überholen an und übersah dabei einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander und während der Mercedes nach rund 200 m schwer beschädigt zum stehen kam, wurde der Motorradfahrer samt seiner schweren Maschine wie ein Spielzeug durch die Luft geschleudert und landete am Fahrbahnrand. Nichts Gutes konnten die Thieder Einsatzkräfte beim Eintreffen an der Einsatzstelle bei dem sich ihnen bietenden Anblick vermuten. „Hier ist mit mindestens einem Schwerstverletzten zu rechen“ waren die ersten Gedanken. Glücklicherweise, wie sich später herausstellte, wurden beide Fahrzeugführer lediglich leicht verletzt. Besonders der Motorradfahrer muss als Sozius einen Schutzengel gehabt haben, er kam mit Prellungen davon. Seine Maschine war allerdings nur noch ein Haufen Schrott, der Mercedes wurde schwer beschädigt. Nachdem beide Fahrzeuge geborgen und die ca. 100 m lange Ölspur aufgenommen wurde, konnte die Fahrbahn gegen ca. 21.20 Uhr wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden.

Einsatzdetails

  • Datum: Dienstag, 20 April 2004
  • Uhrzeit: 19:50
  • Dauer: 02:30
  • Einsatzart: Technische Hilfeleistung
  • Fahrzeuge: MTW, HLF, RW

Karte

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

Bildergalerie

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

← Zurück

© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben