Diese Seite drucken

Tragischer Todesfall bei Gebäudebrand Besonderer Einsatz

geschrieben von  Manuel Unruh

Dramatische Szenen ereigneten sich am gestrigen Abend in der Petershagener Straße in Salzgitter-Bad. Teile des Dachgeschosses eines großen Wohn- und Wirtschaftshauses brannten nieder und forderte ein Todesopfer.

 

Erst eintreffende Kräfte der Feuerwehr bestätigten die gemeldetet Lage, welche mehrfach über den Notruf der Feuerwehr eingegangen waren – Starker Flammenausschlag aus dem Wohngebäude. Sofort wurde im Innenangriff die Suche nach vermissten Personen begonnen und parallel die Brandbekämpfung eingeleitet. Dies geschah durch viele Fachzüge der freiwilligen und hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Salzgitter, zu denen die FF-Thiede als Komponente mit Atemschutzgeräteträgern angefordert wurde.

 

Bei der Dursuchung des Hauses konnte der 86-jährige Bewohner des Gebäudes nur noch tot aufgefunden werden. Es folgte die Brandbekämpfung mit langwierigen Nachlöscharbeiten, die aufgrund vieler holzverkleideter Elemente und verwinkelter Bauweise mehrere Stunden andauerten. Dazu wurden neben 2 Drehleitern viele Einsatztrupps unter Atemschutz im Gebäude eingesetzt.

 

Schlussendlich wurde über die Nacht durch verschiedene Ortswehren eine Brandsicherheitswache am Objekt gestellt, um eventuell aufglimmende Glutnester sofort ablöschen zu können.

Fotos: Maren Pietsch Fotos: Maren Pietsch

Einsatzdetails

  • Datum: Samstag, 09 Januar 2016
  • Uhrzeit: 21:28
  • Dauer: 5:30
  • Einsatzstärke: 9
  • Einsatzart: Brandeinsatz
  • Fahrzeuge: LF 10

Karte

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

Bildergalerie

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

← Zurück