Verkehrsunfall A39

geschrieben von  Martin Hering

Erneut schwerer Verkehrsunfall auf der A39 mit mehreren Verletzten - Eine Person im Fahrzeug eingeschlossen - Rettungshubschrauber im Einsatz - Vollsperrung der A39 in Fahrtrichtung Kassel.

Kurz hinter der Auffahrt Thiede, in Fahrtrichtung Kassel, kollidierten am Pfingstmontag zwei PKW auf der A39. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Ein Kleinwagen wurde bei dem Zusammenstoß auf Höhe der Beifahrerseite getroffen. Aufgrund der starken Deformierung des Fahrzeuges, ließ sich die Tür nicht mehr öffnen. Die verletzte Beifahrerin musste mit schwerem Rettungsgerät befreit werden. Alle anderen verunfallten Personen konnten sich eigenständig aus den Fahrzeugen befreien und wurden vom Rettungsdienst versorgt.

 

Zur Unterstützung kam auch ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 30 zur Unfallstelle. Während der Rettungsdienst im Fahrzeuginneren sich um die Versorgung der Patientin kümmerte, öffneten die Kameraden der FF-Thiede die Beifahrertür mit  hydraulischem Rettungsgerät und nahmen anschließend das Dach ab. Danach konnte die Patientin mittels Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Nach dem Abtransport der verletzten Personen wurden auslaufende Flüssigkeiten aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die A39 in Fahrtrichtung Kassel war während des Einsatzes über eine Stunde voll gesperrt.

Einsatzdetails

  • Datum: Montag, 25 Mai 2015
  • Uhrzeit: 15:16
  • Dauer: 01:30
  • Einsatzstärke: 17
  • Einsatzart: Technische Hilfeleistung
  • Fahrzeuge: MTW, RW , TLF

Karte

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

Bildergalerie

Inhalt nur für registrierte Benutzer sichtbar! Hier registrieren.

← Zurück

© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben