Technische Hilfeleistung

Beinahe genauso häufig wie bei einem Feuer, ertönt die Sirene über Thiedes Dächern, um die Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall oder einer technischen Hilfeleistung zu alarmieren. Dies ist darauf zurück zu führen, dass direkt neben der Ortschaft die stark befahrene Autobahn A39 vorbei führt und viele Anbindungsstellen zu Bundesstraßen vorhanden sind.

Doch auch bei der technischen Hilfeleistung stehen als wichtigstes Mittel natürlich die Frauen und Männer der Feuerwehr an erster Stelle. Allerdings wären auch sie ohne das richtige Werkzeug bei großen Hilfeleistungen hilflos.

Daher ist die FF-Thiede neben vielen Geräten für die Brandbekämpfung auch mit Utensilien für die Unterstützung bei technischen Problemen ausgerüstet:

 

Beispielhaft ist es bei einem Verkehrsunfall notwendig, eine Tür des verunfallten Fahrzeuges zu öffnen, um die verletzte Person zu bergen. Doch da sich das Material nach einem Zusammenstoß häufig so stark deformiert, benötigt man schweres Gerät um eine Zugang zu schaffen. Die Feuerwehr nutz in solchen Situationen einen hydraulischen Rettungssatz, der aus einer Schere und einem Spreizer besteht. Diese Rettungsgeräte schaffen es mühelos den Stahl einer Autokarosserie zu zerschneiden oder verdrängen. Somit ist die Rettung der verletzten Person möglich.

Angesichts der Tatsache, dass in der Dunkelheit das Unfallrisiko aufgrund der schlechteren Sichtverhältnisse steigt, hat sich die Feuerwehr auch für diese Situation vorbereitet. Mit Hilfe von leistungsstarken Strahlern ist es möglich zu jeder Tageszeit und zu bei jeden Sichtverhältnissen die Einsatzstelle gut auszuleuchten. Somit kann rund um die Uhr eine effiziente Rettung gewährleistet werden.

 

Allerdings sind diese Geräte ohne eine Stromquelle vor Ort nutzlos, denn sowohl der hydraulische Rettungssatz, als auch die 1000 Watt Strahler werden von elektrischer Energie angetrieben. Dazu wird auf dem Rüstwagen stetig ein mobiler Stromerzeuger mitgeführt, der das Medium Benzin über einen Verbrennungsmotor zu Elektrizität umwandelt. Dieser Stromerzeuger erzeugt so viel Leistung, dass sowohl die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden kann, als auch die Arbeit mit der Schere oder dem Spreizer zeitgleich möglich ist.

Abschließend steht bei einem Verkehrsunfall nun noch die Räumung der Straße an. Hierfür ist der Rüstwagen mit einer Seilwinde ausgestattet, die es ermöglich ein Gewicht von 5 Tonnen aus dem Weg zu räumen. Besonders nützlich ist dieses Hilfsmittel, bei Fahrzeugen, die in von der Straße abgekommen oder in den Graben gerutscht sind.

 

Beiläufig zu den Verkehrsunfällen, treten besonders zu den windigen Jahreszeiten Einsätze auf, die als Sturmschäden deklariert werden. Dabei gilt es oft öffentliche Plätze vor herab stürzenden Gegenständen zu sichern oder umgekippte Bäume zu entfernen, die den Straßenverkehr blockieren. Zur Hilfe kommt in diesen Fällen eine motorisierte Kettensäge oder Trennschneider. Mit diesen kraftvollen Maschinen konnte bisher schon jeder Baum zerlegt und von der Straße geräumt werden.

 

 

Schlussendlich ist dem beizufügen, dass dies die bekanntesten Geräte der FF-Thiede darstellen. Natürlich sind die Fahrzeuge mit weiteren Utensilien ausgestattet, um Hilfestellung bei einem Einsatz leisten zu können. Und sollten Sie neugierig darauf sein, welche technische Ausstattung hinter dem Tor eines Feuerwehrfahrzeuges noch verstaut ist, so sprechen Sie uns gerne an!


© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben