Begriff Definition
SW 2000

Schlauchwagen 2000. Dies ist ein Fahrzeug, welches hauptsächlich mit Schlauchmaterial bestückt ist. Auf dem SW 2000 waren beispielsweise 2000m B-Schlauch verladen.


 

Beschreibung:

Dieses Fahrzeug haben wir gleich in doppelter Ausführung an unserem Standort beherbergt. Als Ersatz für ein aus Altersgründen aussortierten SW 2000 wurde uns  2002 ein weiteres LF 16/TS zugeteilt.

Die Löschgruppenfahrzeuge sind die klassischen Löschfahrzeuge. Sie bieten einer Gruppe (9 Personen) Platz. Es werden Geräte für die Wasserförderung und -weiterleitung, notwendige Armaturen und Schläuche mitgeführt.

 

Die tragbaren Leitern sichern überdies die Möglichkeit, einen "Angriffs-und Rettungsweg" durch Fenster bis zum dritten Obergeschoß beschreiten zu können. Ein LF 16-TS dient vornehmlich zur Brandbekämpfung, Wasserförderung über lange Wegestrecken und zur Durchführung einfacher technischer Hilfeleistungen.

 

Es bildet mit seiner Gruppenbesatzung eine selbstständige taktische Einheit. Die Vorbaupumpe wird direkt über den Fahrzeugmotor angetrieben. Die Pumpenleistung beträgt bei einer Saughöhe von 3 Metern und einem Ausgangsdruck von 8 bar mindestens 1.600 l/min. Die transportable Tragkraftspritze TS 8/8 ist auf einem Schlitten gelagert. Sie kann von 4 Personen getragen werden und wird per Handkurbel gestartet. Nennleistung: 800 l/min. bei 8 bar.

 

 

Technische Daten:

Funkruf: Florian Salzgitter 12-44-7 bzw. 12-44-10
Hersteller: Iveco Magirus
Typ: 90 - 16
Aufbau: Lentner
Baujahr: 1988
Leistung: 160 PS
Kennzeichen: SZ-8033 bzw. SZ-8035
In Thiede seit: 2002 bzw. 1995
Wassertank: yes
Besatzung: 1 : 8
Einsatzzweck: Brandbekämpfung

 

Fotos:

© Feuerwehr-Thiede 2012 - Designed with passion.
Nach oben